Arzt-Torte

Zutaten für den Rührteig:

  • 250g Margarine
  • 250g Zucker
  • 4 Eier
  • 375g Mehl
  • 6,5g Backpulver
  • 1 Pck Orangenschale, gerieben
    (oder andere Geschmacksrichtungen)

Zutaten für die Buttercreme:

  • 125g weiche Butter
    (oder hochwertige Margarine)
  • 1 EL Milch
  • 375g Puderzucker

Zutaten für die Verzierung:

  • 1,25kg Rollfondant
    Davon:
  • 500g weiß
  • 250g grau
  • 250g rot
  • 250g schwarz
  • rote Lebensmittelfarbe
  • zum Kleben entweder Zuckerschrift, Fondantkleber
    oder angerührter Zuckerguß

Der Rollfondant kann in den angegebenen Farben gekauft, oder mit Lebensmittelfarben eingefärbt werden.

Zubereitung Rührteig:

Ofen auf 160° vorheizen und die Backform einfetten

  1. Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und in eine Schüssel sieben.
  2. Die Butter und den Zucker in eine Rührschüssel geben und so lange schlagen, bis die Mischung locker und hell ist.
  3. Abwechselnd ein Ei mit einem Esslöffel Mehl zu der Mischung geben und gut durchschlagen. Das gewünschte Backaroma hinzufügen und das restliche Mehl mit einem großen Löffel unterheben.
  4. Den Rührteig in die Backform geben und mit der Rückseite eines großen Löffels eine Delle in die Oberseite des Teiges drücken.
  5. Den Teig etwa 1 Stunde auf mittlerer Schiene backen. Mit einem Schaschlikspieß in den Teig stechen: er ist fertig, wenn keine Reste am Spieß klebenbleiben.
    Nach dem Backen 5 Minuten auskühlen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig abkühlen lassen.

Zubereitung Buttercreme:

  1. Die Butter mit der Milch in eine Rührschüssel geben. Je nach belieben kann jetzt auch die Buttercreme aromatisiert werden.
  2. Puderzucker portionsweise in die Schüssel sieben und jedes Mal die Masse gut durchschlagen, bis der Zucker komplett eingearbeitet  und die Masse leicht und cremig ist.

Vorbereitung der Torte:

  1. Die Kruste des Tortenbodens mit einem großen, scharfen Messer entfernen und die Oberfläche plan schneiden.
  2. Die Torte quer durchschneiden und mit Buttercreme wieder zusammenfügen. Die komplette Oberfläche mit Buttercreme bestreichen. Das Messer mit heißen Wasser abwaschen, kurz trocknen und die Buttercreme glatt und eben streichen.
    Je glatter die Oberfläche, desto besser hält später der Fondant an der Torte.
  3. Die Tortenplatte mit Aluminiumfolie oder z.B. Geschenkpapier überziehen.

Verzierung der Torte:

  1. Die Arbeitsfläche mit Puderzucker bestreuen und etwa 450g weissen Rollfondant (ein wenig für Verzierungen übrig lassen) ausrollen und die Torte damit überziehen. Den Fondant sorgfältig andrücken und glätten, die überstehenden Reste abschneiden und die Torte auf die Tortenplatte setzen.
  2. Aus dem grauen Rollfondant den Ohrbügel und die drei Teile des Kopfes vom Stethoskop formen und mithilfe der Zuckerschrift (oder den anderen Klebemitteln) den Kopf zusammenkleben. Zwei kleine schwarze Ohrstöpsel formen und an die Ohrbügel kleben. Mit dem schwarzen Rollfondant den Stethoskopschlauch bilden und an Ohrbügel und Kopf befestigen. Das Stethoskop auf der Torte platzieren und festkleben
  3. Einen Teil des übrigen weissen Fondants zu kleinen Pillen formen und z.B. aus grauem Fondant eine Tablettenverpackung schneiden um die Pillen darauf zu platzieren.
  4. Aus rotem Fondant können Kreuze und Herzchen ausgestochen werden. Die Herzen rund um die Torte am Rand anbringen und das Kreuz auf die Torte kleben.
  5. Mit weissem und orange-rötlich eingefärbten Streifen können Pflaster gebastelt werden. Für die Struktur des Pflasters mit der stumpfen Seite eines Zahnstochers leicht den Fondant eindrücken. Je nach belieben kann das Pflaster mit roter Lebensmittelfarbe beträufelt werden um einen Bluteffekt herzustellen.

TIPP:
Den übrigen Fondant nicht wegschmeißen! Luftdicht verpackt und trocken gelagert, hält er sich noch lange. Bitte nicht im Kühlschrank lagern!

Benötigte Geräte:

  • Springform, 20 cm
  • Ausrollstab (oder Nudelholz*)
  • scharfes Küchenmesser
  • Glätter (oder Kuchenheber)
  • Zahnstocher
  • Tortenplatte, 25-30 cm
  • Aluminiumfolie
  • Bäckerstärtke*

*Wenn ein Nudelholz verwendet wird, die Oberfläche immer wieder mit Bäckerstärke einreiben, damit der Fondant nicht am Nudelholz kleben bleibt.

3 Gedanken zu “Arzt-Torte

  1. Sara schreibt:

    Soeben fertig geworden und muss sagen, dass es für mich als Fondant Erstling garnicht so schwer war wie gedacht 😉 Nur, woher ich auf die Schnelle schwarzen und grauen Fondant bekomme, ausser im Internet, wusste ich nicht und somit wurde das Stethoskop jetzt eben Blau/Rosa/Dunkelblau 😉 Aber ansonsten: Danke für die super Anleitung und Idee 🙂 Morgen gibts das dann als Geburtstagstorte, mal sehen wie sie ankommt 🙂

    • Dominique schreibt:

      Schön das es geklappt hat. Mittlerweile haben viele Geschäfte wie z.B. Xenos Fondant in allen Farben oder in einem richtigen Backshop. Viel Spass beim Backen 🙂 Nyquie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s